Gärtner hält Setzling in Sonnenlicht

Fak­tor-A-Pod­cast: Wil­king Gar­ten- und Land­schafts­bau

Wo Azu­bis wach­sen kön­nen

Services der Bundesagentur für Arbeit
Mein Faktor A
Zum Lesen scrollen

Lars Fuchs hat in seinem Garten- und Landschaftsbaubetrieb zwölf Mitarbeiter, davon drei Azubis. Schwierigkeiten bei der Nachwuchssuche für seinen Betrieb hat er nicht, was aber weniger an einer ausgeklügelten Strategie, sondern an einer geradlinigen Kommunikation liegt.

Probleme, Azubis zu finden? Das kennt Lars Fuchs aus seinem Berufsalltag als Geschäftsführer des Garten- und Landschaftsbaubetriebes Wilking nicht. Ein Grund dafür ist die spitze Positionierung seines Unternehmens im westfälischen Halle, glaubt Fuchs. Dadurch könnten sich Azubis nämlich besser darauf einstellen, was sie im Beruf konkret erwartet. Im Faktor-A-Podcast erklärt er zudem, warum er Mitglied der Initiative für Ausbildung ist und wie die Fridays-for-Future-Bewegung nebenbei Werbung für sein Berufsfeld macht.

© Privat

Derzeit beschäftigt er zwei Azubis und einen sogenannten Kooperationsazubi mit Autismus, der besonders geschult wird und bei Wilking Garten- und Landschaftsbau den praktischen Teil seiner Ausbildung absolviert. „Das erweitert auch den Horizont aller anderen Mitarbeiter“, sagt Fuchs. Seine erfolgreiche Azubi-Strategie ist dabei kein Hexenwerk: Seine potenziellen Azubis absolvieren zuerst ein zweiwöchiges Praktikum, bei dem der Chef meist schon nach einem Tag ahnt, „ob es passt oder nicht“. Die jungen Bewerber werden aufgefordert, selbst Fragen zum Vorstellungsgespräch mitzubringen. „So kriege ich einen guten Eindruck, wie sehr sich jemand mit unserem Betrieb auseinandergesetzt hat.“

Lars Fuchs ist ein Mann klarer Worte, was in Sätzen wie „Wir liefern mehr als nur die Ausbildung“ oder „Ich habe vom Grundsatz her lieber Azubis, die mit dem Kopf arbeiten, als ein tiefes Loch zu buddeln“ deutlich. Auch wehrt er sich gegen Kritik an den Jugendlichen, sie seien nicht mehr bereit, anstrengende Jobs auf sich zu nehmen: „Vielleicht sind es ja die Ausbilder, die nicht gewappnet sind gegen die Schnelligkeit, die die Jugend heute im Rahmen der Digitalisierung mitbringt.“ Ein spannendes Gespräch mit Ideen zum Nachahmen für andere Betriebe auf Nachwuchssuche.

Lars Fuchs war Gast beim Faktor A – Business Talk in Bielefeld am 19. November 2019 zum Thema „Schon wieder keinen Azubi gefunden?!“. Business Talk ist die Eventserie von Faktor A mit spannenden Gästen, Vorträgen und Diskussionen zu Themen, die Arbeitgeber weiterbringen. Alle Veranstaltungen finden Sie hier.

Ihre Meinung: Jetzt kommentieren!
Kommentare

Teilen Sie Ihre Meinung zum Thema und Erfahrungen aus Ihrem Unternehmen mit anderen Nutzern! Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.


Sebastian Keil
Titelfoto: © Sbdigit/iStock

Mehr zu diesem Thema